DiscCrusherCup - ÖM DiscDogging – News & Ergebnisse 2011

Gruppenfoto DCC 2011Zum zweiten Mal in der noch so jungen Geschichte des DiscDogging-Sports in Österreich wurde heuer der DisccrusherCup, die Österreichischen Meisterschaften im DiscDogging, als zweitätiger Bewerb von 3-4 September 2011 am Gelände des ÖRV Riederbergs ausgetragen. Der Einladung der Disccrusher sind zahlreiche HundesportlerInnen & Dogfrisbee-Teams aus ganz Österreich (Wien, NÖ, OÖ und der Steiermark) und Deutschland gefolgt um in den Disziplinen Freestyle, Mini Distance, Long Distance und Dog Dartbee ihr Können unter Beweis zu stellen. Besonders erfreulich war der Umstand, dass die Anzahl der aktiven TeilnehmerInnen und Zuschauer vom letzten Jahr nicht nur deutlich übertroffen werden konnte, sondern vor Allem auf Grund der vielen Newcomer und Erststarter (die sich großteils noch kurz vor Nennschluss dazu entschieden hatten doch noch mitzumachen) sogar fast verdoppelt hat! Mit 36 teilnehmenden Teams war der DisccrusherCup 2011 somit das größte DiscDogging Turnier welches bislang in Österreich abgehalten wurde.

Der  englische Rasen wurde getrimmt, die Musikanlage eingestöpselt und das - wie immer bei unseren Veranstaltungen bestellte - gute Wetter ist auch tatsächlich eingetroffen. Mit anderen Worten: ausgezeichnete Bedingungen um einen sportlich fairen und spannenden Wettkampf zu ermöglichen! Erstmalig auch mit dabei war unsere 4 Meter hohe Beachflag im grasgrünen Disccrusher-Design, die sich vor allem bei den Weitwurfbewerben zum Anzeigen der Windrichtung vollauf bewährt hat.

Freestyle Frisbee wurde beim DisccrusherCup 2011 nach dem Judge’n’Play Spielsystem der Discrocker ausgetragen. Der Grundgedanke, dass jeder Teilnehmer nicht nur spielt sondern auch richtet (siehe Details), wurde nach anfänglicher Skepsis gut angenommen und das Spielsystem hielt was es versprach! So waren die Teilnehmer hautnah in das Geschehen mit eingebunden und lernten auf die unterschiedlichen Wertungskategorien zu achten - mit Headjudge Christian Frages stand jederzeit eine erfahrene Ansprechperson zur Verfügung, der aber kaum eingreifen musste. RichtertischMit einer sensationellen Ausstrahlung und Platzpräsenz, einer unglaublichen Wurfvielfalt, ausgefeilten Tricks und der flüssigsten Kür hat Eva Steiner / Pippilotta die Bude gerockt und konnte sich, dank der mit Abstand besten Leistung im zweiten Durchgang, den ersten Platz im Freestyle Frisbee 2011 vor Nina John / Kaya (2.Platz) und Anja Fischer / June (3.Platz) sichern! Herzliche Gratulation! Hier könnt ihr euch die Videos vom zweiten Freestyle Durchgang von Eva, Nina, Anja und Lukas ansehen. Da es beim DisccrusherCup (ÖM) auch jede Menge Punkte für die offizielle Judge'n'Play Rangliste zu ergattern gab, darf sich Eva Steiner nun als bestgereihte Österreichische Spielerin über Platz 4 in der Rangliste freuen!

Minidistance ist ein Tauschspiel auf Zeit bei dem mit nur Scheibe gespielt wird. Innerhalb von 60 Sekunden können abhängig von der Weite der gefangen Würfe Punkte erzielt werden. Ein spannender Bewerb nicht nur für die Zuseher, in dem wir Anja Fischer / June vor  Bernd Nerbl / Lina (GER) (2. Platz) und Synve Lundgren / Lightspeed Guineveere (3. Platz) sehr herzlich gratulieren dürfen!

Eva SteinerBei Longdistance geht es darum so weit wie möglich zu werfen, wobei der Hund die Abwurflinie nicht überqueren darf bevor die Scheibe die Hand des Werfers verlassen hat. Jedem/r TeilnehmerIn stehen insgesamt drei Würfe pro Durchgang zur Verfügung, bei dem der weiteste gefangene Wurf in die Bewertung eingeht. Mit der konstantesten Leistung über beide Tage hinweg ging der Disziplinensieg Longdistance am DisccrusherCup 2011 an Bernd Nerbl / Lina (GER) von unserem befreundeten Frisbeeteam aus Bayern den Freaky-Frisbee-Dogs. Mit der Tageshöchstweite von 55 Metern sicherte sich der 15 jährige Wiener Lukas Pratschker mit seinem Bordercollie Falco Platz Zwei vor Christian Frages / Pippilotta auf Platz Drei.

In der vierten und letzten Einzeldisziplin Dogdartbee ist das Ziel des Spiels die Scheibe aus über 15 Meter so zu werfen, dass sie der Hund möglichst in der Mitte, der am Boden aufgezeichneten Dartscheibe (3 Ringe + Bullseye) fängt, wobei das Bullseye nur einen Durchmesser von 50 cm aufweist.  Gewertet wird die Zone in welcher der Hund mit den Voderpfoten landet nachdem er die Scheibe gefangen hat.  Im Wettbewerb mit der höchsten Anzahl an TeilnehmerInnen ist es aber tatsächlich nur einer Person auch gelungen die Scheibe im Bullseye zu versenken, nämlich der Siegerin in der Disziplin Dogdartbee: Ulrike Gebetsberger / Silver. Sie gewann vor Synve Lundgren / Lightspeed Guineveere (2. Platz) und den zwei exequo Drittplatzierten Nina John / Kaya und Bernd Nerbl / Lina (GER).

Nina JohnDie Ergebnisse der Einzeldisziplinen wurde mit einer Gewichtung von 60% Freestyle, 15% Mini Distance, 15% Long Distance und 10% Dog Dartbee für die Gesamtwertung herangezogen um den/die SiegerIn des DiscCrusherCups 2011 zu ermittelt. Als Titelverteidiger 2010 freut es mich ganz besonders einer Person zu gratulieren, die voriges Jahr bereits mit dabei war, damals mit viel Überzeugungsarbeit überhaupt erst an den Start gegangen ist und dann gleich sensationell die Anfängerklasse gewonnen hat -  seitdem aber nicht nur selbst unglaubliche Fortschritte im Spiel sondern ebenfalls mit den chuckin'chillers wichtige Aufbauarbeit für diese tolle Sportart in Österreich betreibt:
Siegerin des DisccrusherCups 2011 und frischgebackene Österreichische Meisterin im Dogfrisbee, herzliche Gratulation Nina John mit ihrer Hündin Kaya vom Team chuckin'chillers aus Graz! Platz Zwei in der Gesamtwertung geht an Bernd Nerbl / Lina (GER) vor Lukas Pratschker / Falco  auf Platz Drei.
Neben tollen Urkunden, Medaillen und Futtersäcken von Purina durften sich die Sieger in der Österreichischen Meisterschaft über Wertgutscheine im Wert von 50, 75 und 100 Euro von unserem Sponsor Doghotel Moldran freuen!

player of the daySämtliche Ergebnisse und Wertungen aller Teilnehmer gibt es online zum Nachlesen: Gesamtwertung und Einzelwertungen

Einer Idee von Mike Miller und Sven van Driesche folgend haben wir uns dazu entschieden, als Zeichen der Anerkennung für besonderen ‚Spirit’‚ die Auszeichnung ‚player of the day’ an Pascale Dahmer / Chasie of dark spirits sowie Helene Wohak / Schokolade zu vergeben. Es freut uns besonders, dass diese Auszeichnung an zwei sehr junge Spielerinnen geht und wir hoffen ihr bleibt auch weiterhin mit so einem Spaß und Freude am Spiel dabei!   

Abschließend möchten wir allen TeilnehmerInnen fürs Mitmachen und für die tolle Stimmung vor Ort unseren Dank aussprechen! Ihr habt wirklich großen  Sportsgeist bewiesen und könnt stolz auf eure gezeigten Leistungen sein! Ohne eure Disziplin wäre dieses Monsterprogramm mit 4 Bewerben absolut nicht durchführbar gewesen. Bedanken möchten wir uns darüber hinaus sehr herzlich beim Team des ÖVR Riederberg (Kantinenchefin Irene, Obmann Wolfgang) für die perfekte Abwicklung und Gastfreundschaft vor Ort, sowie bei unseren Sponsoren Proplan, Fressnapf, Seehotel Moldan, Pheebes Streetwear und Ricis Frisbeeshop – beide Letztgenannten waren auch mit Verkaufsständen vor Ort vertreten! Last but not least, Danke allen Disccrushern und helfenden Händen die dieses Event erst möglich gemacht haben!  
 
Sieger ÖM DCC 2011Neben all dem sportlichen Einsatz und den tollen Leistungen sollten aber vor Allem der Spaß am Spiel, die Freude in der Arbeit mit den Vierbeinern und das gesellige Networking der Frisbeespieler nicht zu kurz kommen. Ich denke dies ist wirklich gut gelungen, möchte aber aus gegebenen Anlass mit den Worten unserer Silbermedaillengewinnerin Synve Lundgren schließen, die in ihrem Blog geschrieben hat:
„Frisbee als Sportart kann man für athletische Hundeführer mit noch athletischeren Hunden durchaus empfehlen. Besonders nett die freundschaftliche Fun-Stimmung bei diesem Bewerb! Da wurde gejubelt und gejohlt, wenn ein Hund einen tollen Sprung geschafft hatte oder dem Hundeführer ein spektakulärer Wurf gelungen war! Ob das auch so bleibt, wenn sich die Sportart als Turniersport mehr etabliert, kann ich natürlich nicht vorraussagen.“

In diesem Sinne: keep up the spirit, danke dass ihr dabei wart und ich hoffe wir sehen uns spätestens zum DisccrusherCup 2012!

Eure Disccrusher
[Beitrag von Andrew Lindley]

P.S. falls noch jemand ein Event T-Shirt nachbestellen möchte, schickt uns bitte ein email und wir werden versuchen nochmals welche nachdrucken zu lassen.
Weitere Fotos findet ihr hier auf Facebook. Die Veranstaltung wurde von einem Team von krone.tv besucht - den wirklich sehr nett gestalteten Beitrag findet ihr hier Dim lights Embed Embed this video on your site

 

Events

DiscCrusher Shop

Counter

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute16
mod_vvisit_counterGestern52
mod_vvisit_counterDiesen Monat1621
mod_vvisit_counterGesamt481990

Online (letze 20 min.): 1

Login