Rückhand

 

Die Rückhand kann lang oder kurz gespielt werden. Man kann sie variieren (unter dem Bein, durch die Beine, hinter dem Rücken vorbei, hinter den Kniekehlen vorbei,…) und man kann sie aus nahezu jeder Position spielen.

Theorie

Man steht seitlich zum angespielten Punkt. Zu Beginn kann man versuchen, einen Baum anzuspielen oder mit einem zweiten Spieler hin- und her zu passen. Die Scheibe wird mit dem Rand auf die Handfläche gelegt, der Daumen liegt auf der Scheibenoberfläche, Zeige- bis Kleinfinger stabilisieren die Scheibe von unten. Wahlweise kann der Zeigefinger auf dem Scheibenrand ruhen. Die Scheibe wird parallel zum Boden unter Brustniveau bzw. über Hüftniveau in gerade Linie am Körper in Richtung des Ziels vorbeigezogen. Mit einer schnalzenden Bewegung aus dem Handgelenk wird die Scheibe abgeworfen. Wer sich leichter tut, kann unmittelbar nach dem Abwerfen noch auf das Ziel zeigen

Fehlerquellen:
Mit Gegenwind gespielt
Zu viel Schwung mit dem Arm geholt
Scheibe falsch gehalten
zu wenig Drall
zu früh/zu spät abgeworfen

 

Events

DiscCrusher Shop

Counter

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute16
mod_vvisit_counterGestern52
mod_vvisit_counterDiesen Monat1621
mod_vvisit_counterGesamt481990

Online (letze 20 min.): 2

Login